Zum Hauptinhalt springen

Neuigkeiten & Veranstaltungen

Jetzt gibt es für Eltern noch mehr individuelle Einstellmöglichkeiten für YouTube Kids

Durch James Beser

Product Director für YouTube Kids

Mit der Einführung der App „YouTube Kids“ vor drei Jahren hatten wir das Ziel, Kindern weltweit einen Ort zu geben, wo sie sich Videos ansehen können, die bereichernd und motivierend sind und mit denen sie ihren endlosen Interessen nachgehen können. 

 Seitdem hat unser Team sich bemüht, das App-Erlebnis für Kinder und Familien auf der ganzen Welt weiter zu verbessern. Ein Schwerpunktbereich waren neue Funktionen, die Eltern noch mehr Kontrolle über die Inhalte geben, die es in YouTube Kids gibt, damit sie die richtige Wahl für ihre einzigartige Familie und für jedes Kind in ihrer Familie treffen können. 

 Wir freuen uns, ankündigen zu können, dass wir über das Jahr verteilt drei neue Wahlmöglichkeiten in YouTube Kids bieten werden:


  • Sammlungen von vertrauenswürdigen Partnern und YouTube Kids:  Ab dieser Woche werden unsere Partner und das Team von YouTube Kids Sammlungen vertrauenswürdiger Kanäle zu einer Vielzahl von Themen anbieten, die von Kunst und Basteln über Musik bis hin zu Gaming, Lernen und noch viel mehr reichen. Dies macht es für Eltern leicht, nur die Kanalsammlungen und Themen zu wählen, die ihre Kinder sehen dürfen. Gehen Sie einfach in die Profileinstellungen und wählen Sie aus den vorhandenen Sammlungen wie z. B. dem Sesamstraßen-Workshop aus. Mit der Zeit werden weitere Partner hinzukommen.

  • Von den Eltern genehmigte Inhalte: Eltern wissen am besten, was ihren Kindern zu sehen erlaubt sein sollte. Für Eltern, die noch mehr Kontrolle über die Videos und Kanäle in YouTube Kids haben wollen, führen wir später in diesem Jahr eine Funktion ein, mit der sie jeden Film und jeden Kanal, den ihr Kind in der App sehen kann, von Hand verlesen können.

  • Verbesserte Suchabschaltung für ein noch stärker eingegrenztes Erlebnis: Schon immer konnten Eltern die Suchfunktion in YouTube Kids ausschalten, aber ab dieser Woche begrenzt die Abschaltung der Suchfunktion das Erlebnis in YouTube Kids auf Kanäle, die vom YouTube-Kids-Team bestätigt wurden. Dies bedeutet, dass die Ergebnisliste keine Empfehlungen mehr von der erweiterten YouTube-Kids-Community enthält, wenn die Suchfunktion abgeschaltet ist.


Für Eltern, denen die aktuelle Version von YouTube Kids gefällt, und die sich eine breitere Auswahl an Inhalten wünschen, gibt es diese auch weiterhin. Da kein System perfekt ist, optimieren, testen und verbessern wir unsere Filter für diese offenere Version unserer App weiter. Und wie immer empfehlen wir Eltern, Videos zu sperren und für eine Überprüfung zu kennzeichnen, die Ihrer Meinung nach nicht in YouTube Kids zu sehen sein sollten. Dadurch wird YouTube Kids für alle besser.

Wir hoffen, dass diese zusätzlichen Möglichkeiten jeder Familie ermöglichen, das von ihr gewünschte Erlebnis mit YouTube Kids zu haben.