Zum Hauptinhalt springen

Inside YouTube

Mehr Transparenz für Creator und Nutzer: Neuerungen beim eingeschränkten Modus

Durch Johanna Wright

VP Product Management, YouTube

In den letzten Monaten und Wochen bekamen wir viele Fragen aus unserer LGBTQ- und weiteren Communities, wie der eingeschränkte Modus auf YouTube funktioniert. Viele Creator waren besorgt, dass ihre Inhalte ungerechtfertigt herausgefiltert werden und so im eingeschränkten Modus nicht mehr für alle Nutzer frei zugänglich sind. Wir haben vor einigen Wochen angekündigt, den eingeschränkten Modus zu überprüfen und Probleme zu beheben. Heute möchten wir euch über den aktuellen Stand informieren. Der eingeschränkte Modus ist eine optionale Funktion, um die Wiedergabe von nicht jugendfreien Inhalten herauszufiltern. Einrichtungen wie Schulen oder Bibliotheken sowie Einzelpersonen, die nur bestimmte Inhalte angezeigt bekommen wollen, können so ohne Bedenken Zugriff auf YouTube anbieten. Wir möchten verdeutlichen, dass der eingeschränkte Modus keine Inhalte von Einzelpersonen oder Gruppen aufgrund von bestimmten Attributen wie Geschlecht, Geschlechtsidentität, politischen Ansichten, ethnischer Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung herausfiltern sollte.

Woran wir arbeiten 

Im März haben wir festgestellt, dass unsere Systeme nicht erwartungsgemäß funktionieren. Nach einer sorgfältigen Überprüfung haben wir verschiedene Verbesserungen am eingeschränkten Modus vorgenommen. Auf technischer Seite haben wir ein Problem behoben, das Videos für diese Funktion falsch klassifizierte. Dadurch sind jetzt hunderttausende zusätzliche Videos aller Arten, darunter 300.000 Videos mit LGBTQ-Inhalten, im eingeschränkten Modus verfügbar.

Eure Meinung ist uns wichtig! 

 Wir haben in den letzten Wochen Zeit mit YouTubern und weiteren Beteiligten verbracht, um ihre Erfahrungen und Fragen besser zu verstehen. Dabei wurde klar, dass sich Nutzer wünschen, Videos zu melden, die ihrer Meinung nach ungerechtfertigt aus dem eingeschränkten Modus entfernt wurden. Ab sofort gibt es ein Formular, mit dem YouTuber und Zuschauer Feedback dazu geben können. Wir nutzen diese Informationen, um unser automatisches System auch in Zukunft zu verbessern.

Mehr Transparenz über die Funktion des eingeschränkten Modus 

 Viele möchten auch wissen, warum ein Video aus dem eingeschränkten Modus entfernt wird. Wir haben euch hier eindeutigere Richtlinien zusammengeschrieben, die ihr beachten müsst, damit eure Inhalte auch im eingeschränkten Modus erscheinen:

  • Diskussion und Darstellung von nicht jugendfreien Inhalten:

    • Drogen und Alkohol: Wenn ihr über Drogenkonsum oder Missbrauch sprecht oder ihr in euren Videos Alkohol trinkt, sind eure Videos wahrscheinlich nicht im eingeschränkten Modus verfügbar.

    • Sex: Während pädagogische, direkte Unterhaltungen zu Sexualkunde möglicherweise im eingeschränkten Modus verfügbar sind, werden zu detaillierte Konversationen über Sex oder sexuelle Handlungen wahrscheinlich entfernt. Dies ist eines der schwierigeren Themen für unsere Systeme und Kontext ist von größter Bedeutung. Wenn in euren Musikvideos für Erwachsene bestimmte Inhalte wie Sex [oder Drogenkonsum] vorkommen, erscheint das Video voraussichtlich nicht im eingeschränkten Modus.

    • Gewalt: Wenn euer Video anschauliche Beschreibungen von Gewalt, Gewalttaten, Naturkatastrophen und tragischen Vorfällen oder auch Gewalt in den Nachrichten enthält, ist es wahrscheinlich nicht im eingeschränkten Modus zugelassen.

    • Nicht jugendfreie Inhalte: Videos, die sich mit bestimmten Ereignissen in Verbindung mit Terrorismus, Krieg, Kriminalität und politischen Konflikten befassen, die zu Tod oder lebensgefährlichen Verletzungen geführt haben, sind nicht im eingeschränkten Modus verfügbar, auch wenn keine expliziten Bilder gezeigt werden.

    • Obszöne, nicht jugendfreie Ausdrucksweise: Unangemessene oder anstößige Sprache/Ausdrücke mit Obszönitäten wie zum Beispiel "F*ck" führen voraussichtlich auch dazu, dass euer Video nicht im eingeschränkten Modus angesehen werden kann.



Dank euch, unserer Community, haben wir in den letzten Wochen Fortschritte gemacht. Auch wenn der eingeschränkte Modus niemals perfekt sein wird, hoffen wir, dass wir auf unseren Fortschritten soweit aufbauen können, dass unsere Systeme genauer werden und die Nutzung des eingeschränkten Modus mit der Zeit besser wird.