Zum Hauptinhalt springen

Inside YouTube

Mehr Informationen, schnelleres Entfernen, mehr Mitarbeiter – aktuelle Informationen zu unseren Maßnahmen für die Durchsetzung von YouTubes Community-Richtlinien

Von Das YouTube-Team

Im Dezember haben wir euch mitgeteilt, dass wir mehr Möglichkeiten schaffen, um Inhalte zu entfernen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Heute geben wir euch ein Update und zusätzliche Einblicke in unsere Arbeit. Außerdem möchten wir euch den ersten Bericht über die Durchsetzung der Community-Richtlinien von YouTube (YouTube Community Guidelines Enforcement Report) vorstellen.

Mehr Informationen bereitstellen

Wir unternehmen einen wichtigen ersten Schritt, indem wir einen vierteljährlichen globalen Bericht zur Durchsetzung unserer Community-Richtlinien veröffentlichen. Dieses regelmäßige Update wird uns helfen, die Fortschritte aufzuzeigen, die wir bei der Entfernung regelwidriger Inhalte von unserer Plattform machen. Wir planen, bis Ende des Jahres unsere Meldesysteme weiterzuentwickeln und zusätzliche Daten hinzuzufügen ‒ inklusive Daten zu Kommentaren, die Geschwindigkeit der Entfernung und Gründe für das Streichen von Richtlinien.

Darüber hinaus führen wir ein Meldeverlaufs-Dashboard ein, auf das jeder YouTube-Nutzer individuell zugreifen kann, um den Status der Videos zu sehen, auf die er uns zur Überprüfung mit unseren Community-Richtlinien aufmerksam gemacht hat.

Maschinen helfen im Kampf gegen regelwidrige Inhalte

Maschinen ermöglichen es uns, Inhalte in großem Maßstab zur Überprüfung zu kennzeichnen. Sie helfen uns so, Millionen regelwidriger Videos zu entfernen, bevor sie jemals angesehen werden. Und unsere Investitionen in maschinelles Lernen zur Beschleunigung der Entfernung zahlen sich in Bereichen mit hohem Risiko und geringem Volumen (wie Gewaltextremismus) und in Bereichen mit hohem Volumen (wie Spam) aus.

Highlights aus dem Bericht, der Daten von Oktober bis Dezember 2017 widerspiegelt, zeigen:


  • Wir haben in diesen Monaten über acht Millionen Videos von YouTube entfernt (1). Bei den meisten dieser acht Millionen Videos handelte es sich hauptsächlich um Spam oder Personen, die versuchten, jugendgefährdende Inhalte hochzuladen, – und sie sind ein Bruchteil von einem Prozent aller YouTube-Views in diesem Zeitraum. (2)

  • 6,7 Millionen Videos wurden zuerst von Maschinen und nicht von Menschen zur Überprüfung gekennzeichnet (“geflaggt”).

  • Von diesen 6,7 Millionen Videos wurden 76 % entfernt, bevor sie ein einziges Mal angesehen wurden.


Beispielsweise wurden Anfang 2017 acht Prozent der wegen Gewaltextremismus gekennzeichneten und entfernten Videos nach weniger als zehn Views entfernt(3). Die Kennzeichnung durch maschinelles Lernen haben wir im Juni 2017 eingeführt. Mittlerweile hat mehr als die Hälfte der Videos, die wir wegen Gewaltextremismus entfernen, weniger als zehn Views.

Der Wert von Menschen und Maschinen

Der Einsatz von maschinellem Lernen bedeutet sogar, dass mehr Menschen Inhalte überprüfen, nicht weniger. Unsere Systeme sind auf die Überprüfung durch den Menschen angewiesen – nur so kann festgestellt werden, ob Inhalte gegen unsere Richtlinien verstoßen. In diesem Video erfahrt ihr mehr über unsere Kennzeichnungsmethode und den Überprüfungsprozess durch Menschen:

Im vergangenen Jahr haben wir uns verpflichtet, bis Ende 2018 die Gesamtzahl der Mitarbeiter, die sich bei Google mit regelwidrigen Inhalten befassen, auf 10.000 zu erhöhen. Bei YouTube haben wir die meisten der zusätzlichen Stellen besetzt, die benötigt werden, um unseren Beitrag zur Erreichung dieses Ziels zu leisten. Darüber hinaus haben wir in Vollzeit arbeitende Spezialisten mit Fachkenntnissen in den Bereichen Gewaltextremismus, Terrorismusbekämpfung und Menschenrechte eingestellt und regionale Expertenteams erweitert.

Wir investieren weiterhin in das Netzwerk von über 150 Akademikern, staatlichen Partnern und NROs, die wertvolles Fachwissen in unsere Kontrollsysteme einbringen, wie das International Center for the Study of Radicalization am King’s College London, die Anti-Defamation League und das Family Online Safety Institute. Dies beinhaltet auch die Einbeziehung weiterer auf die Sicherheit von Kindern spezialisierter Partner aus der ganzen Welt, wie Childline South Africa, ECPAT Indonesia und die südkoreanische Parents’ Union on Net.

Wir setzen uns dafür ein, dass YouTube eine lebendige Community bleibt, mit leistungsstarken Systemen zum Entfernen regelwidriger Inhalte, und wir freuen uns darauf, euch weitere Informationen über die Erfolge dieser Systeme und ihre stetige Verbesserung zu geben.  


-----------

(1) Diese Zahl umfasst keine Videos, die im Rahmen der Entfernung eines ganzen Kanals entfernt wurden. Die meisten Entfernungen auf Kanalebene sind auf Spam-Verstöße zurückzuführen. Wir gehen davon aus, dass der Prozentsatz der regelwidrigen Inhalte im Spam noch höher ist.

(2) Diese 8 Millionen Videos machen nicht nur einen Bruchteil von einem Prozent aller Views auf YouTube aus, sondern dieser Bruchteil von einem Prozent ist in den letzten fünf Quartalen auch stetig zurückgegangen.

(3) Hiervon ausgenommen sind Videos, die zum Zeitpunkt des Hochladens automatisch als bekannte gewaltextremistische Inhalte erfasst wurden – und die somit alle keine Views hätten.