Zum Hauptinhalt springen

Inside YouTube

Einführung erweiterter Maßnahmen für das YouTube-Partnerprogramm, um den Schutz von YouTubern zu gewährleisten

Durch Ariel Bardin

VP of Product Management

Für Millionen von YouTubern ist das Produzieren von Videos auf YouTube nicht nur eine kreative Tätigkeit, sondern auch eine Einnahmequelle. Wir haben das YouTube-Partnerprogramm (YPP) im Jahr 2007 eingerichtet. Heute leben mehr YouTuber vom Filmemachen auf YouTube als je zuvor. Mit diesem Wachstum gehen jedoch auch Fälle von Missbrauch einher. Originalinhalte werden von anderen neu hochgeladen und es wird versucht, damit Geld zu verdienen. Um das Einkommen von YouTubern zu schützen, haben wir es vor Kurzem erleichtert, einen Kanal zu melden, der Identitätsdiebstahl begeht. Mithilfe dieser Änderung konnten wir bereits mehrere Hunderttausend Kanäle kündigen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen hatten. Jetzt gehen wir beim Schutz von YouTubern noch einen Schritt weiter, indem wir die Voraussetzungen für den Beitritt zum YouTube-Partnerprogramm aktualisieren.

Ab heute schalten wir keine Werbeanzeigen auf Videos des YouTube-Partnerprogramms mehr, wenn der entsprechende Kanal nicht mindestens 10.000 Aufrufe erzielt hat. Anhand dieses neuen Schwellenwerts können wir die Identität und Gültigkeit eines Kanals besser überprüfen und feststellen, ob die Community-Richtlinien sowie unsere Werberichtlinien befolgt werden, bevor die ersten Einnahmen eingehen. Indem wir den Schwellenwert auf 10.000 Aufrufe begrenzen, stellen wir sicher, dass die Auswirkungen auf aufstrebende YouTuber so gering wie möglich sind. Selbstverständlich sind sämtliche Einnahmen, die Kanäle mit weniger als 10.000 Aufrufen bis heute erzielt haben, hiervon nicht betroffen.

In den nächsten Wochen führen wir ebenfalls einen neuen Bewertungsprozess für YouTuber ein, die sich für die Teilnahme am YouTube-Partnerprogramm bewerben. Wenn ein YouTuber 10.000 Aufrufe auf seinem Kanal erreicht hat, überprüfen wir anhand seiner Aktivitäten, ob er unsere Richtlinien einhält. Wenn alles in Ordnung ist, nehmen wir diesen Kanal in das YouTube-Partnerprogramm auf und beginnen mit der Schaltung von Werbeanzeigen. Mit diesen neuen Maßnahmen können wir sicherstellen, dass Einnahmen nur an YouTuber gehen, die sich an unsere Regeln halten.

Wenn ihr neue YouTuber seid und eure Kanäle sich noch im Aufbau befinden, besucht unsere YouTube Creator Academy. Hier erfahrt ihr, wie ihr interessante Originalinhalte erstellen und euer Publikum erweitern könnt, um 10.000 Aufrufe und mehr zu erreichen. Nachdem ihr euch für das YouTube-Partnerprogramm beworben habt, könnt ihr den Status eurer Bewerbung im YouTube Creator Studio im Tab "Kanal" unter "Monetarisierung" überprüfen. Wir möchten allen YouTubern die Gelegenheit geben, von YouTube zu profitieren. Wir glauben, dass dieser neue Bewerbungsprozess dafür sorgen wird, dass Einnahmen für YouTuber langfristig wachsen und gesichert werden können.