Zum Hauptinhalt springen

Creator & Artist Storys

“Wir sollten mehr miteinander reden und weniger übereinander”

Durch Sabine Frank

Leiterin Regulierung, Verbraucher- und Jugendschutz, Google Deutschland

Das Recht auf freie Meinungsäußerung ist im Grundgesetzes verankert – doch was, wenn du deine Meinung nicht offen vertreten möchtest, weil du Angst vor Diskriminierung hast? Was, wenn Hass deine Meinung zu übertönen droht? Unsere Initiative #NichtEgal will etwas verändern. 21 YouTube Creator unterstützen das Projekt, das 2016 erstmals gestartet ist, in 2018 mit zahlreichen Beiträgen und Videos. Denn Respekt ist diesen YouTubern #NichtEgal. Dabei sind unter anderem Abdel, die datteltäter, Diana zur Löwen, Ella TheBee, Emrah, Lisa Sophie Laurent, Michael Adrian, MRS BELLA, Rob Bubble, Yvonne Pferrer und Zukar.  

Mit der Initiative #NichtEgal setzen sich YouTube und die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM), die Medienbildungsagentur medienblau, klicksafe sowie die Digitalen Helden gemeinsam mit den YouTube Creator für eine respektvolle Debattenkultur im Alltag und im Netz sowie einen fairen Umgang im Meinungsaustausch untereinander ein. Für etwas und nicht dagegen sein, das ist das Motto der Beteiligten. #NichtEgal möchte Jugendliche ermutigen und befähigen, sich mit demokratischen Grundwerten sowie ihrer Rolle als verantwortungsbewusste gesellschaftliche Akteure auseinanderzusetzen. Das unterstützt auch das Bundesfamilienministerium: “Wenn wir laut werden im Netz und auf einem respektvollen Umgang bestehen, setzen wir uns durch”, so Ministerin Dr. Franziska Giffey, Schirmherrin der Initiative. 

Bei #NichtEgal liegt der Fokus auch in diesem Jahr auf dem direkten Kontakt mit Schülern und Schülerinnen. Unsere Partner kommen dazu mit zahlreichen YouTube Creator an bis zu 60 Schulen in allen 16 Bundesländern, um 1.500 Schülerinnen und Schüler zu Peer-Mentoren auszubilden, die ihr Wissen und ihre Tipps zu respektvoller Kommunikation in Workshops an bis zu 10.000 jüngere Schüler weitergeben..

Schulen in ganz Deutschland können sich ab jetzt für die Workshops bewerben. Dazu haben Lisa Sophie Laurent und JustCaan gemeinsam mit dem Schüler Marvin ein Aufruf-Video gedreht, in dem sie erklären, wie das funktioniert.  

Zum Auftakt von #NichtEgal 2018 kamen viele der teilnehmen Creator ins YouTube Space Berlin, um gemeinsam mit den Partnern und Unterstützern den Auftakt der Initiative zu feiern.

Diana zur Löwen erzählt auf der Bühne im YouTube Space Berlin, wie sie sie sich für #NichtEgal engagiert 

Wir freuen uns, dass so viele tolle Creator, Partner und Unterstützer wieder Teil der Initiative sind und sind gespannt auf die vielen einzigartigen Projekte, die daraus entstehen. Einen kleinen Vorgeschmack, wie das Engagement für #NichtEgal aussehen kann, gibt maximnoise in seinem neuen Musikvideo “Nicht egal”. 

V.l.n.r.: Lisa Sophie LaurentjustCaanMaximNoiseDiana zur Löwender dunkle ParabelritterNiksDaRobBubble, Younes von den datteltäternMichael AdrianAbdelZukar, Philipp Buchholtz von medienblau, Emrah, Philipp Behar-Kremer von Digitale Helden, Sabine Frank, Leiterin Regulierung, Jugend- und Verbraucherschutz, Martin Drechsler von der FSM beim Auftakt von #NichtEgal im YouTube Space Berlin 

Sie alle haben ihre eigene Geschichte und ganz individuelle Gründe bei #NichtEgal dabei zu sein. Der dunkle Parabelritter erzählte von seiner problematischen Schulzeit und warum er sich deshalb für #NichtEgal einsetzen will: “Ich habe Reichweite, mit der kann ich Einfluss nehmen und ein gutes Beispiel abgeben.” Diana zur Löwen, Unterstützerin von #NichtEgal seit der ersten Minute, sagte im Gespräch: “Wir sollten miteinander statt übereinander sprechen. Ich möchte Jugendlichen klarmachen, wie wir das Netz für positive Dinge nutzen können, uns gegenseitig unterstützen und helfen.” Michael Adrian ist durch seine Fans dazu inspiriert worden, bei #NichtEgal mitzumachen. Über 1.000 E-Mails und Kommentare hat der gebürtige US-Amerikaner gelesen und sich dann dafür entschieden: “It’s my responsibility to give back to the people what they gave to me.” 

Ihr wollt mehr über #NichtEgal erfahren oder selbst Teil der Initiative werden? Dann schaut einfach mal unter nichtegal.withyoutube.com vorbei. Auf dem #NichtEgal-YouTube-Kanal findet ihr zudem viele tolle Videos rund um Respekt, Meinung, Demokratie und weitere spannende Themen.


Sabine Frank, Leiterin Regulierung, Verbraucher- und Jugendschutz, Google Deutschland hat sich vor Kurzem “Welche Rechte haben Kinder?” auf YouTube angesehen