Zum Hauptinhalt springen

Creator & Artist Storys

Vielfalt und Respekt im Netz

Durch Sabine Frank

Leiterin Regulierung, Verbraucher- und Jugendschutz bei Google Deutschland

Vielfalt und Respekt ‒ beides sind Werte, die YouTube sehr wichtig sind. Deshalb freuen wir uns besonders zu sehen, wie stark sich die YouTube-Community für Vielfalt und gegen Diskriminierung jeder Art einsetzt. 

Bereits in der Vergangenheit habt ihr Projekte für mehr Vielfalt und Toleranz im Netz unterstützt ‒ zum Beispiel 361 Grad Respekt. Um den respektvollen Umgang miteinander im Netz noch stärker zu fördern, hat die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) gemeinsam mit uns im Oktober einen Workshop im YouTube Space Berlin veranstaltet. Mit dabei waren außerdem Experten von jugendschutz.net, der Universität Osnabrück, der Amadeu Antonio Stiftung und ufuq.de um das Thema Respekt aus verschiedenen Perspektiven zu erörtern und aufzuarbeiten.

Gemeinsam mit über 30 engagierten YouTube-Videomachern haben wir und die beteiligten Partner überlegt, wie wir im Netz Videos, Botschaften und Aktionen entwickeln können, die die Wichtigkeit von freier Meinungsäußerung, Vielfalt und Respekt verdeutlichen. Unter dem Hashtag #YTrespekt produzierten die teilnehmenden Creator während des Workshops gemeinsam verschiedene Videos. Mit diesen möchten die Videomacher und die beteiligten Partner euch zeigen, wie Respekt und gegenseitige Wertschätzung im Netz gelebt werden können.

Das Video von LetsDenk gibt euch zum Beispiel Tipps für den Umgang mit fremdenfeindlichen Kommentaren.



Der Kanal datteltäter widmet sich auf satirisch-humorvolle Art den Vorurteilen gegenüber Muslimen.


Im Video von ghostpictures teilen acht Menschen unterschiedlicher Herkunft ihre Ängste und Wünsche und erzählen, was sie an Deutschland mögen beziehungsweise nicht mögen.


Jetzt seid ihr dran! Wir freuen uns, wenn auch ihr euch mit Videos unter dem Hashtag #YTrespekt für mehr Respekt im Netz einsetzt.