Zum Hauptinhalt springen

Creator & Artist Storys

Rapper ART als deutscher Künstler im globalen Förderprogramm Foundry von YouTube Music

  • Von The YouTube Music Team
  • 26.Jul.2022
Rapper ART als deutscher Künstler im globalen Förderprogramm Foundry von YouTube Music
YouTube Music verkündet die 30 Künstler:innen der diesjährigen Runde des Förderprogramms Foundry mit Fokus auf dem internationalen Support von Independent Acts.

YouTube Music führt das globale Newcomer-Programm Foundry auch 2022 fort und gibt die 30 Künstler:innen bekannt, die in diesem Jahr Unterstützung beim nachhaltigen Auf- und Ausbau ihrer Karriere erhalten. In der aktuellen, bis dato größten Runde gehört unter anderem der in Köln lebende Rapper ART zu den Geförderten. Teil der vielseitigen Auswahl sind außerdem z. B. RIMON aus den Niederlanden, die mexikanische Rapperin Yoss Bones, Singer-Songwriter mehro (USA) und der britische Künstler French The Kid.

2015 startete Foundry als Workshop-Reihe in den YouTube Spaces. Seit 2017 besteht es in der aktuellen Form und setzt dabei den Schwerpunkt auf langfristige Kooperationen mit Independent Artists sowie deren internationalen Durchbruch. Dua Lipa, Rosalía oder Tems – mittlerweile wegweisende Superstars –- zählen zu den über 150 Acts aus 15 verschiedenen Ländern, deren erste Schritte das Programm begleitete.

YouTube Music möchte mit Foundry seinen Beitrag leisten, aufstrebende Independent- Musiker:innen zu befähigen, Einstiegshürden ins Rampenlicht zu überwinden, egal woher sie kommen und in welchem Genre sie sich bewegen. Neben finanziellem Support stehen den ausgewählten Talenten und deren Teams diverse weitere Ressourcen zur Verfügung, z. B. Beratung beim Wachstumspotenzial oder Best Practices für Content-Entwicklung. Die Überzeugung, dass Acts auch unabhängig von der klassischen Musikindustrie den internationalen Durchbruch schaffen und ihre ganz eigene künstlerische Vision realisieren können, ist die Antriebsfeder hinter Foundry von YouTube Music.

In Deutschland beginnt nun die Zusammenarbeit mit ART. Der gebürtige Saarländer fing bereits mit 16 an, Texte zu schreiben und Songs aufzunehmen. Nachdem ihn das Independent-Label 23HOURS unter Vertrag genommen hatte, zog ART 2020 um nach Köln ins Belgische Viertel. Mit markanter Stimme und einem unverwechselbaren Style zwischen HipHop und modernen Pop-Elementen landete er mit „Belgisches Viertel“ 2021 einen Top15-Hit in den deutsche Single-Charts. Das Video erzielte allein bei YouTube bisher über 2,5 Millionen Aufrufe. Auch die späteren Singles „Rubinroter Wein“, „Quit“ und „Nebel“ charteten in den Top30.

ART freut sich auf den Start der Zusammenarbeit: "Dass ich ein Teil von Foundry sein darf, bedeutet mir dahingehend viel, da Menschen an mich und meine musikalische Vision glauben. Dass ich als einziger Independent Künstler in Deutschland von YouTube Music für Foundry ausgewählt worden bin, ist für mich eine große Ehre. Ich bin sehr stolz und dankbar für die Möglichkeiten und die Unterstützung, die mir durch Foundry und YouTube Music gegeben werden."

Gudrun Schweppe, Head of Music YouTube DACH, sagt: „Wir freuen uns, ART in der neuen Foundry-Runde dabei zu haben. Auf der beeindruckenden Grundlage, die er und sein Team bereits geschaffen haben, möchten wir gemeinsam aufbauen und ART bei den nächsten Schritten zum großen Durchbruch unterstützen. Als vielseitige Stimme und durch seinen kreativen Genre-Mix gehört er für uns zu den interessantesten Newcomer:innen seiner Generation. Wir sind gespannt auf seine Entwicklung und seinen Einfluss in den kommenden Jahren.

Nur Ozdamar, Lead, Artist and Label Development EMEA, YouTube: „Independent Artists sind das Rückgrat der Musikkultur, und ich bin begeistert, dass wir durch Foundry in EMEA mit einigen der hellsten aufstrebenden Stars der Branche zusammenarbeiten können. Das Programm wurde entwickelt, um Künstler:innen in verschiedenen Stadien ihrer Karriere zu unterstützen, damit sie sich auf das konzentrieren können, was sie am besten können: kraftvolle Musik machen, die ihre Geschichten über alles von Zugehörigkeit und Liebe bis hin zu Repräsentation und Tanz erzählt. Wir sind stolz darauf, die Foundry Class of 2022 vorstellen zu können, die in diesem Jahr die größte Vielfalt an Genres aus EMEA abdeckt, darunter EDM, Drill, Hip-Hop, Afrobeats, Soul und Pop."

Naomi Zeichner, YouTube Artists Partnership Lead: „Es ist keine leichte Aufgabe, im Jahr 2022 ein:e Künstler:in zu sein, auf der Suche nach Stabilität, Erfüllung und Fans, die sie oder ihn verstehen. Foundry zelebriert den Mut unabhängiger Artists und die Communities in ihrem Umfeld. Unser globales Team hat das Glück, ihr Verfechter sein zu dürfen und die Hindernisse auf dem Weg zu verringern, und zwar bei jedem Schritt."