Zum Hauptinhalt springen

Creator & Artist Storys

Milky Chance – Vom Kinderzimmer auf die Coachella Bühne

  • Von Georg Nolte
  • Head of Communications, YouTube DACH
  • 24.Aug.2021
Milky Chance – Vom Kinderzimmer auf die Coachella Bühne
Im Creator Podcast "Meine YouTube Story" erzählt die Band aus Kassel vom ersten Video-Upload und ihrer Freundschaft. Auch Rote Mütze Raphi wird als "Foundry Artist" vorgestellt.

Sie gehören zu den erfolgreichsten Musikern aus Deutschland und feiern auch international große Erfolge. Angefangen hat die unglaubliche Geschichte von Milky Chance mit YouTube Videos ihrer ersten Songs aus dem ehemaligen Kinderzimmer. 


Clemens und Philipp (beide 28) sind Freunde aus Schulzeiten und die Gründer der Band Milky Chance. Ihr Video zur Single “Stolen Dance” gehört mit mehr als 704 Millionen Views zu den am meisten geschauten Videos deutscher Künstler:innen. Im aktuellen Creator Podcast „Meine YouTube Story“ erzählen sie von den Anfängen ihrer Karriere, wie wichtig die Freundschaft auf dem Erfolgsweg war und wie sie es dank Videoformaten auch in Zeiten ohne Konzerte schafften, die Nähe zu ihren Fans aufrechtzuerhalten. 

2012 beginnt die Erfolgsgeschichte von Clemens Rehbein und Philipp Dausch aus Kassel. Nach dem Abitur produzieren sie unter dem Namen Milky Chance erste Songs im alten Kinderzimmer von Clemens. Nur zwei Jahre später sitzen sie bereits auf der Couch von Latenight Legende Jimmy Kimmel. Doch wie kam es dazu? Ohne Plattenvertrag oder Erfahrung in der Musikbranche spielte YouTube vor neun Jahren laut Philipp eine entscheidende Rolle: „YouTube war damals das einzige Streamingportal und für uns das Tor zur Musikwelt. Wir haben dort viel Musik gesucht und gehört und so war das für uns der erste logische Gedanke, dort als erstes unsere Musik zu zeigen. Wir haben unsere ersten fünf Demos hochgeladen, das war für uns ein Sprungbrett und die Möglichkeit zu zeigen, dass wir da sind. Wir wollten uns der Welt präsentieren und auch Rückmeldung von den Leuten bekommen.”. Der Plan ging auf. Das Video zu “Stolen Dance”, welches damals als Abschluss-Kunstprojekt einer Freundin entstand, hat mittlerweile über 700 Millionen Views und wurde zum Meilenstein ihrer Karriere. 


Es folgten Auftritte bei dem Coachella Festival in Kalifornien, weltweite Tourneen und Songs mit Jack Johnson oder Tash Sultana. Mit dem Erfolg kam auch die Verantwortung, der sich Milky Chance bewusst stellen möchten. Vor gut zwei Jahren gründeten sie daher Milky Change, eine interne Initiative, um ihr eigenes Handeln als Band und auf Tour nachhaltiger zu gestalten. Denn auch in den kommenden Monaten und 2022 stehen große Pläne und Tourneen in Europa und Amerika an. Laut Philipp hilft es bei all dem Trubel auf eine langjährige Freundschaft zurückblicken zu können: „Für uns war und ist es eine Hilfe so gut befreundet zu sein, vor allem wenn man tausende Kilometer von Zuhause weg ist. Man hat immer jemanden mit dem man ganz offen über alles sprechen kann.”


Als Band, die viele Konzerte spielt und auf Festivals unterwegs ist, gingen auch Milky Chance durch eine harte Zeit während der Pandemie. Um die Verbindung zu ihren Fans nicht zu verlieren, veranstalteten sie Home Sessions und Charity Konzerte via YouTube Live. Einen ganz besonderen Fanmoment verschaffte ihnen laut Clemens die Session zum Song “Eden’s House”: „Streamingkonzerte und Livesession via YouTube waren mit der einzige Weg, um mit unseren Fans in Kontakt zu bleiben. Man konnte eine Verbindung über die Distanz schaffen. Wir haben dann für die “Eden’s House” Stay Home Session sogar einen Fan Chor akquiriert. Viele Fans haben uns Videos geschickt zum Song und am Ende war es ein Zusammenschnitt aus uns und 30 oder 40 Fan Videos, das war mega.”  


Bis Tourneen und Konzerte wieder vollständig möglich sind, arbeiten Milky Chance weiter an ihrem voraussichtlich 2022 erscheinenden Album. Auf die Frage, welche Kollaborationen sie noch spannend fänden, spricht Clemens von “Female Rap oder was in Richtung Latin” – es bleibt also spannend, was das neue Album bringen wird.

Rote Mütze Raphi

Rote Mütze Raphi ist Deutschlands "Foundry Artist"

Im YouTube Podcast bekommt jeweils auch eine aufstrebende Künstlerin oder Künstler bzw. aufstrebender Creator ("one the rise") eine Bühne. Dieses Mal ist Rote Mütze Raphi dabei! YouTubes Trends-Managerin Sina hat ein spannendes Gespräch mit dem YouTube Foundry Artist geführt. Das große deutsche Rap-Talent mit dem bürgerlichen Namen Raphaella Henn ist 19 Jahre und kommt aus Koblenz. Sie erzählt im Creator Podcast u.a. über ihre Anfänge im Musikbusiness und wie es zu ihrem außergewöhnlichen Künstlernamen kam. Zuletzt kam die neue Single ”Love & Courvoisier” mit SEEED auf den Markt. 


Hier geht es zum Video-Podcast mit Milky Chance und Rote Mütze Raphi.

Hier geht es zum Audio-Podcast mit Milky Chance und Rote Mütze Raphi.


Wenn Du weiteren Creatorn wie Milky Chance lauschen möchtest, dann schauen gerne in unseren Podcast „Meine YouTube Story“, der im Video auch auf YouTube zu finden ist. Ich treffe hier auf erfolgreiche YouTube Creator und spreche mit ihnen über ihre Anfänge und Geheimnisse hinter ihrem Erfolg sowie ihre Tipps und Tricks für Anfänger. 

„Meine YouTube Story” findest Du auf den gängigen Podcast-Plattformen wie SpotifyApple PodcastsGoogle PodcastsDeezer und Amazon Music und natürlich auch auf YouTube