Zum Hauptinhalt springen

Creator & Artist Storys

Die Welt aus einer völlig neuen Perspektive dank 360-Grad-Videos

Durch Sanjeev Verma

Product Manager

Ihr teilt ständig fantastische Videos mit euren Fans. Aber wäre es nicht toll, mit euren Videos noch mehr vermitteln zu können? Würdet ihr euren Zuschauern beim Filmen gern einen Rundumblick bieten? Ihr könntet den Zuschauern während eures Konzerts die Bühne und die Menschenmenge davor zeigen, den Himmel und den Boden, wenn ihr mit einem Wingsuit durch die Lüfte gleitet, oder ihr könntet ein individuelles Abenteuervideo gestalten, bei dem die Zuschauer etwas anderes sehen - je nachdem, wohin sie schauen. Lasst eurer Kreativität freien Lauf. Deshalb unterstützen wir ab heute das Hochladen von 360-Grad-Videos auf YouTube.

Zuschauer können eure Videos über die bestehende YouTube App für Android ansehen. Wenn sie das Smartphone oder Tablet hin- und herbewegen, können sie Videos während der Wiedergabe aus sämtlichen verschiedenen Perspektiven betrachten. Auch auf youtube.com können Nutzer per Mausklick den Blickwinkel verändern und wir arbeiten bereits daran, diese Funktion in den kommenden Wochen auch für iPhone, iPad und andere Geräte verfügbar zu machen. 

Erstellen und Hochladen von 360-Grad-Videos auf YouTube

Um euch das Erstellen und Hochladen von 360-Grad-Videos auf YouTube zu erleichtern, haben wir mit verschiedenen Unternehmen aus der Branche zusammengearbeitet. Die Bublcam, die 360cam von Giroptic, die Allie von IC Real Tech, die SP360 von Kodak und die Theta von Ricoh sind derzeit oder demnächst verfügbare 360-Grad-Videokameras, die mit YouTube kompatibel sind. Ihr könnt auch weitere technische Informationen zum Videoformat sowie ein Skript zum Einfügen korrekter Metadaten in eurer Videodatei erhalten. 

Wenn ihr in der Nähe seid, solltet ihr im YouTube Studio in Los Angeles vorbeischauen. Ab sofort bis April bietet unser Creator Tech-Team dort die Möglichkeit, neue Kameras auszuprobieren und von unseren Mitarbeitern neue Techniken zu lernen. 

Erinnert ihr euch noch daran, wie euch der Blickwinkel des Fischaugenobjektivs in seinen Bann gezogen hat? Wir sind gespannt, mit welchen kreativen 360-Grad-Videos ihr eure Zuschauer jetzt überrascht.