Zum Hauptinhalt springen

Creator & Artist Storys

Coronavirus-Update: Support und Ressourcen für unsere Creator

Von Susan Wojcicki

CEO, YouTube


Liebe Creator und Artists,

in den letzten Wochen konnten wir alle live miterleben, wie sich die Krise um das Coronavirus immer weiter zugespitzt hat. Aufgrund der aktuellen Situation haben wir bei YouTube uns intensiv damit auseinandergesetzt, wie sich die Krise auf euch und eure Arbeit auswirken könnte. Wir betonen immer wieder, dass ihr das Herzstück von YouTube seid − deshalb ist es uns sehr wichtig, euch in dieser schwierigen Zeit zu zeigen, wie wir euch unterstützen.

Wir sorgen dafür, dass unsere Community informiert bleibt

Im Moment herrscht große Unsicherheit und wir wissen, wie wichtig es ist, den Menschen Zugriff auf amtliche Nachrichten und Informationen bereitzustellen. Deshalb nutzen wir unsere Homepage, um Nutzer an die Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) und andere lokale Behörden weltweit zu verweisen, damit sie dort Updates finden können. Außerdem stellen wir Behörden und Nichtregierungsorganisationen in betroffenen Regionen kostenlos Werbeplätze zur Verfügung, damit sie zeitnah hilfreiche Infos posten können, wie es z. B. das CDC hier getan hat.

Es ist und bleibt unsere oberste Priorität, Nutzer auf verantwortungsvolle Weise mit Informationen zu versorgen. Seit Beginn des Ausbruchs setzen wir alles daran, Fehlinformationen im Zusammenhang mit der Verbreitung des Virus zu unterbinden. So priorisieren wir bei der Suche und bei Empfehlungen amtliche Quellen und blenden bei relevanten Videos Infotafeln ein. YouTube wird auch weiterhin Videos schnell entfernen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen und gemeldet werden, einschließlich Videos, die Menschen davon abhalten, medizinische Behandlung in Anspruch zu nehmen oder die behaupten, dass schädliche Substanzen eine gesundheitsfördernde Wirkung haben. Da sich die Berichterstattung in den Medien momentan überschlägt, ist es ist für die Bevölkerung wichtiger denn je, auf vertrauenswürdige Inhalte zugreifen zu können und wir werden unseren Nutzern auf YouTube auch weiterhin akkurate Informationen liefern.

xFP9VvMAIjE40HHlJkswW3FQG82XOxNgCOIOKdwezB2bJT5CSbbGH2MA69xgx1bGJZh3O2NAZYF1gbHSAqYcR812Fyj-uAu-g92SqBQ97lPBGzaV76nzXIRLL6A1FSd950aIQ5nE

Als Partner zusammenarbeiten, um anderen zu helfen

Die Situation verändert sich täglich und wir tun alles, um euch auf dem Laufenden zu halten, auch über eventuelle Veränderungen bei unseren Prozessen oder Support-Systemen. Hier findet ihr die aktuellsten Ressourcen von YouTube.

Menschen auf der ganzen Welt suchen bei YouTube nach Informationen. Mehr noch: Sie suchen Entlastung und den Rückhalt der Community. Creator und Artists bringen uns zusammen und bieten Unterhaltung und Zuspruch durch Austausch, der uns das Gefühl gibt, nicht allein zu sein.Wir arbeiten daran, dieses Gefühl der Verbundenheit zu stärken, indem wir der steigenden Nachfrage nach Livestreams nachkommen, da aufgrund des Coronavirus immer mehr Hochschulevents, Konferenzen und Gottesdienste online stattfinden.

Wir unterstützen unsere Creator: aktualisierte Informationen zur Monetarisierung von coronabezogenem Content

Die YouTube-Richtlinien wurden aufgestellt, um eure Arbeit zu unterstützen, unsere Nutzer zu schützen und Werbetreibende darin zu bestärken, dass ihre Anzeigen auf einer vertrauenswürdigen Plattform laufen. Viele von euch haben sich mit Fragen zu unserer Richtlinie für „sensible Ereignisse“ an uns gewandt, in deren Rahmen Videos mit dem Coronavirus als Hauptinhalt derzeit demonetarisiert sind, d. h., dass keine Werbung geschaltet werden kann. Unsere Richtlinie für „sensible Ereignisse“ wurde für kurzfristige Ereignisse mit erheblichen Auswirkungen konzipiert, z. B. für Naturkatastrophen. Angesichts der aktuellen Berichterstattung wird jedoch deutlich, dass das Coronavirus aus der Kommunikation heute nicht wegzudenken ist – und wir wollen sicherstellen, dass Nachrichtenagenturen und Creator weiterhin auf nachhaltige Weise hochwertige Videos produzieren können. In den nächsten Tagen werden wir daher auf einer begrenzten Anzahl von Kanälen das Schalten von Anzeigen bei coronabezogenem Content erlauben, unter anderem für Creator, die eine korrekte Selbstzertifizierung vorlegen, sowie für verschiedene Nachrichtenpartner. Derzeit bearbeiten wir unsere Richtlinien und Umsetzungsprozesse, um die Monetarisierung in den kommenden Wochen auf weitere Creator und Nachrichtenagenturen auszuweiten.

Die Kraft der Gemeinschaft

YouTube-Creator haben immer wieder bewiesen, welchen Unterschied es macht, wenn Menschen zusammenkommen. Vielen Dank für euer Engagement, mit dem ihr zu einer positiven Community beitragt, die es den Menschen ermöglicht, sich in Zeiten der Not gegenseitig Halt zu geben. Lasst uns auch weiterhin fest zusammenhalten und einander Kraft schenken in dieser schwierigen Zeit.

Susan Wojcicki